Kategorien
Motorrad Wave 2015

WAVE Trophy 2015 – Die 4. Etappe

Die Schulevents in Wohlen, Auw und Windisch waren ein weiterer Höhepunkt der WAVE 2015.

Wohlfühlen in Wohlen

Nach der recht anstrengenden Königsetappe war es wahrlich eine Wohltat endlich mal wieder ausschlafen zu können. Birger Salzer und ich waren in Zuchwil bei Eva Beck im B&B Sonne untergrebracht. Das Gästehaus kann ich sehr empfehlen: Schöne Gegend, freundliche Gastgeber, super Frühstück und schöne Zimmer.

Der erste Stopp am 17. Juni war die Schule in Wohlen. Das ist eine Volksschule mit 112 Klassen und über 2300 Kindern. Sie ist die größte Schule im Kanton Argau und es sind hier so ziemlich alle Schultypen vorhanden, die man sich so vorstellen kann: Berufsschule, Heilpädagogische Schule, Musikschule, Schulklassen für die Integration von Immigranten, uvm.

Ich bin extra früh nach Wohlen gefahren, weil ich mich schonmal ein wenig umsehen wollte. So konnte ich gleich mal die Stimmung einfangen und sehen wie super organisiert die vielen Schüler waren. Ab 09:00 Uhr war es dann so weit: Die Teilnehmer der WAVE sind in einer vorgegebenen Reihenfolge in den Parkplatz der Schule gefahren, während tausende Schüler Spalier gestanden sind und uns bejubelt haben. Ich muss wohl nicht erwähnen, was für ein super Gefühl das ist!

Schul-Event in Wohlen
Schul-Event in Wohlen. Team Electric Overländer

Schul-Events in der Schweiz

Jeder hatten rund eine Minute Zeit sich und sein Fahrzeug vorzustellen. Die Schüler konnten dann Bewertungen abgeben, die wiederum in die Bewertung der WAVE Trophy eingingen. Entsprechend wurde von den Teilnehmern auch fleißig bestochen: Süßigkeiten und kleine Geschenke waren bei den Schülern äußerst beliebt!

Wie in Wohlen, so sind auch die folgenden Schul-Events in Auw und in Windisch abgelaufen: Vorfahren, Absteigen, Vorstellung von sich und seinem Elektrotöff und wieder weiter. Und Zwischendurch natürlich die wunderbare schweizer Landschaft bewundern.

Landstraße in der Schweiz
Unterwegs in der Schweiz

Ankunft und Abschluss in Baden

Am frühen Abend sind dann alle WAVE Teilnehmer bei ABB in Baden angekommen. Die Firma hat uns bewirtet und wir konnten unsere Fahrzeuge abstellen und aufladen. Das war ein richtig schönes kleines Straßenfest!

Laden in Baden
Laden in Baden

Außerdem konnten wir eine Stadführung durch Baden machen; das Angebot habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Die Altstadt von Baden ist wunderbar pittoresk und unsere Stadtführerin hat uns sehr fundiert und kompetent die Stadtgeschichte näher gebracht.

Treppe in ABB Technikerschule
Treppe in ABB Technikerschule. Eine von sehr sehr vielen!

Zum Abschluss des Tages gab wieder wie gewohnt eine kleine Veranstaltung. Die Location hatte es in sich: Am höchsten Punkt der ABB Technikerschule. Das heißt gefühlte 20.000 Treppenstufen zu steigen!

Aber wie immer wurde die Mühe belohnt. Es gab einige schöne Bilder der letzten Tage zu sehen. Und auch ein neues WAVE Video. Und zu guter letzt wurden auch noch die Besten Rundenzeiten auf dem Sachsenring verkündet. Völlig überraschend habe ich dabei in der Kategorie der E-Bikes gewonnen! Teilschuld trifft natürlich die Verletzung von Adrian von Büren, der sein Handgelenk schonen musste. Und  da es geregnet hatte war ich natürlich mit meinen Heidenau Winterreifen im Vorteil. Wie dem auch sei: Ich bin auf jeden Fall total stolz auf einem Rennkurs einen ersten Platz herausgefahren zu haben!

Schnellstes Fahrzeug auf dem Sachsenring
Schnellstes Fahrzeug auf dem Sachsenring (Kategorie E-Bike)

2 Antworten auf „WAVE Trophy 2015 – Die 4. Etappe“

Hi Adrian!
Danke für das Lob. Freut mich, dass dein Handgelenk wieder in Ordnung ist – war ja jetzt auch lange genug „kaputt“.

Gruß
Christian

Hallo Christian
Toller Bericht! Vielen Dank! Jetzt werde ich mir glatt auch noch deine anderen Berichte zu Gemüte führen. Da kann man was lernen.
Mein. Handgelenk erholt sich übrigens langsam, hoffe ab nächster Woche wieder Motorradfahren zu können.

Ich wünsche dir eine tolle Woche.

Kommentare sind geschlossen.