Meine Zero SR 2014

Ich – stolz wie Oskar – mit meiner Zero SR

Der Hersteller ist Zero Motorcycles aus den USA.

Das SR im Modellname steht für das „Rennmodell“: Mehr Leistung (50kW) und ein höheres Drehmoment (144Nm) als die Zero S.
Das ZF11.4 bedeutet, dass ein Akku mit 11.4 kWh verbaut wurde (10 kWh nominal).

Bei dem Drehmoment und dieser Leistung kann man die 100 km/h in unter 4 Sekunden erreichen. Bei spätestens 164 km/h ist aber Schluss, weil elektronisch abgeriegelt wird.

Bei meinem Modell handelt es sich um eine Zero SR von 2014. Das bedeutet, dass z.B. noch kein ABS an Bord ist. Ab den 2015er Modellen ist ein Bosch ABS verbaut.

Mit dem Standardkabel lade ich mein Motorrad in 7-8 Stunden voll auf. Mit Schnelladern kann man diese Zeit noch deutlich verringern.

14 Gedanken zu „Meine Zero SR 2014“

  1. Hallo Christian. Vielen Dank für Deine Antworten. Ich bleibe weiter dran an dem Thema. Werde wohl die FXS 7.2 dieses Jahr mal testen.
    Exakt sind es bei mir 35,8 Kilometer zur Arbeit und zurück, das hat das 6,5-Modell folgendermaßen geschafft: 17,9km Hinweg mit vollem Saft bis 135km/h mit großem Fahrspaß.
    Rückweg nach ca. 24km Selbst-Drosselung auf 120km/h. Nach ca. 30km gedrosselt auf 100km/h. Den Rest bis 35,8km gedrosselt auf 80km/h.

    Viel Glück bei Deiner Motor-Reparatur wünscht Dirk

  2. Hi Dirk,

    Es ist grundsätzlich immer gut ein wenig Puffer bei der Reichweite einzuplanen – ich rechne mit 10-20 Prozent. Deshalb sind 6.5 kWh vielleicht etwas zu wenig für deine 50 km Strecke.
    Die neuen FXS mit 7.2 kWh könnten da schon besser sein.

    Ich habe jetzt knapp 80000 km auf der Uhr.
    Bisher war vor allem der interne Lader defekt (2 mal auf Garantie getauscht worden).
    Im Moment macht mir der Motor sorgen; das 2014er Modell hat noch einen SPM Motor, der nicht so robust ist wie die neuen IPM Motoren.
    Was genau das Problem ist muss sich noch rausstellen – der Händler schaut es sich gerade an. Meine vermutung ist der Encoder, der im Motor verbaut ist.
    Symptom ist, dass der Motor hin und wieder Aussetzer hat. Das ist unangenehm, aber zumindest konnte ich das Motorrad noch zur Werkstatt fahren 🙂

    Gruß
    Christian

  3. Hallo Christian nochmal,
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Ich interessiere mich hauptsächlich für die SuperMoto, also das FXS – Modell,
    da ich auch SuperMoto Verbrenner fahre und leichte Motorräder mag.
    Die FXS habe ich in 3 Versionen (über 3 Jahre hinweg) probe gefahren.
    Allerdings lag die Reichweite letztes Jahr bei nur ca. 40km (Modell 6,5kWh), wenn man sie so bewegt wie meine KTM690.
    Ich komme also „vollstrom“ nicht zur Arbeit und zurück, ich muss dann etwas langsamer fahren. Das Moped und der Akku waren neu.
    Noch eine Frage: Wieviel Kilometer hast Du jetzt auf Deiner SR ?
    das hatte mich eben auf Spritmonitor sehr interessiert, und was dabei defekt war bisher?
    Liebe Grüße Dirk

  4. Hallo Dirk,

    Ich fahre meine Zero SR noch immer und habe sie nicht verkauft.
    Da ich inzwischen meinen Verbrauch recht gut kenne habe ich aufgehört die Daten bei Spritmonitor einzutragen.

    Für 50km täglich sind die Zero Motorräder sehr gut geeignet. Im Grunde ist es fast zu wenig, um richtig Spaß zu haben.
    Ich würde eines der neueren Modelle empfehlen (ab 2016). Bei denen ist die Mechanik deutlich besser. So wurde das Fahrwerk verbessert, es gibt einen robusteren (IPM) Motor, ABS ist dabei, usw.

    Gruß
    Christian

  5. Hallo,
    ich bin Dirk aus Bönnigheim ganz in der Nähe.
    Ich bin selbst Motorrad-Vielfahrer, 48 Jahre alt
    und habe in den letzten jahren immer mal wieder die neuesten ZERO – Modelle probe gefahren. Irgendwann möchte ich auch zuschlagen, da ich eine große Photovoltaik-Anlage auf meinem hausdach habe und seit jahrzehnten täglich ca. 50km insgesamt zur Arbeit fahre. (Momentan KTM690SMC und HONDA DAX 160cc)
    Ich hatte Dine Eintragungen im SPRITMONITOR entdeckt und wollte fragen, ob Du im Oktober 2017 Deine ZERO verkauft hast? Oder trägst Du nichts mehr ein?
    Liebe Grüße Dirk

  6. Hallo Annette + Martin,

    die Reichweite hängt stark davon ab wie man fährt. Das lernt man mit einem EV – egal ob Auto oder Motorrad – nach einiger Zeit.
    Wenn du auf der Landstraße 100-110 fährst, dann ist eine Reichweite von 120 km ganz normal.
    Ich schaffe rund 130 km wenn ich 80-90 km/h fahre. Hinter einem LKW darf’s auch mal 96 km/h sein.

    Das ist übrigens auch der Grund warum ich jedem empfehle ein Elektrofahrzeug vorher auszuprobieren – und zwar mehrere Tage lang, und auf der „Hausstrecke“.
    Nur so bekommt man ein Gefühl für die eigene Reichweite.

    Ich hoffe ich konnte mit der Antwort weiterhelfen.

    Grüßle aus Plochingen.

    Christian

  7. Hallo Christian, seit Ende März besitzen wir eine Zero S 12,5 Bj 2015.
    Bei der Jungfernfahrt hat die Reichweite nicht ganz den Angaben entsprochen. Zero hat nix rausfinden können.
    Seither sind wir 500km vor allem in der Stadt mit ein bisschen Landstraße unterwegs gewesen, und können 150-200km im Ecomodus fahren. Das passt eigentlich.
    Hast du auch schon mal das Problem gehabt, dass die Reichweite auf Landstraße mix bei unter 120km war?
    Grüße aus Ludwigsburg,
    Martin und Annette

  8. Hallo. Ich bin diese Woche auch zum erdten mal mit einer SR unterwegs gewesen- leider geil! Was ich nicht so gut fand waren die lade Möglichkeiten. Schuko mit 1kw Schnellader mit 1 kw (800€) hmm alles micht so prikelnd. Zusatztank mit Typ 2 Lader 2100€ holla die Waldfee. Dann habe ich gelesen das man 4 von den Zeroladern zusammenschalten kann und dann mit 4kw laden möglich wäre. Meine Überlegung ist ein Adapterkabel der an den Elektromotor passt und auf der anderen Seite einen Stecker wo ich den Stecker Typ 2 einstöpsele und so dann jede Ladesäule nutzen könnte. Würde das gehen oder übersehe ich da etwas. Gruß Sascha

  9. Hallo Christian,

    vielen Dank für die Info. Ich habe jetzt auch ein Paar Trekker 33. Vorher waren die Originale von Zero (werden natürlich auch von Givi gebaut) dran, war aber nie zufrieden damit (zu teuer, zu klein und schlechte Qualität).

    Danke und Gruss
    Renato

  10. Hallo,

    ich besitze eine Zero DS (2014), die ich in diesem
    Leben wohl nicht mehr hergeben werde. 🙂
    Ich sehe da ein paar schicke Koffer an ihrem Motorrad.
    Welche Modelle sind das und passen die an die original
    Seitentaschenträge fuer die Zero, die ich schon besitze
    oder muss da gross umbgebaut werden?

    vielen Dank

    vieleGruesse
    Renato Orsini

  11. Hallo,

    seit April habe ich auch eine 2014er SR.
    Die Schnellladerei ist auch sehr interessant für mich. Kannst Du mir mal eine Art Stückliste schicken was man alles braucht. Wo hast Du den die ganzen Stecker her?
    Übrigens, wir können uns ja auch mal Treffen, da ich aus Ebersbach bin.

    Gruß Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.