Neues Ladeequipment

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich mir für teuer Geld zwei zusätzliche Ladegeräte für meine Zero SR gekauft. Inzwischen hat sich die Ladetechnik jedoch deutlich weiterentwickelt. Und ich besitze jetzt drei neue Ladegeräte von DigiNow.

Hier der Größenvergleich zwischen den alten und den neuen Ladegeräten:

Größenvergleich zwischen altem und neuem Ladegerät – von oben
Größenvergleich zwischen altem und neuem Ladegerät – von vorne

Darüber hinaus leisten die neuen Ladegeräte 3,3 kW, während die alten 2,5 kW liefern konnten.

Alles in Allem also ein erstaunlicher technischer Fortschritt!

Mein Plan ist es die drei Ladegeräte in einen einzigen Koffer einzubauen. Den kann ich dann als Top-Case auf das Motorrad schnallen während die Seitenkoffer frei bleiben für normales Gepäck.

Weil die normalen Schuko Haushaltssteckdosen so viel Leistung nicht vertragen muss ich auch meinen bisherigen Verteiler austauschen. Der neue Verteiler wird zusätzlich mit RCBOs für jede Phase ausgestattet:

CEE rot auf CEE blau Verteiler mit RCBO Sicherungen für jede Phase

 

Die ersten Tests mit den neuen Ladern waren bereits erfolgreich – ich bin damit nach Wien gefahren und konnte unterwegs mit rund 10 kW aufladen. Das bedeutet: Pausen von nur noch etwa 45 Minuten bei einer Fahrtzeit von etwa 90 Minuten!

Von Zermatt nach Attalens

Ich bin heute eine ganz schön lange Strecke gefahren: Von Zermatt ​
nach Attalens sind es rund 155 Kilometer. Das geht natürlich – macht aber wenig Spaß. Insbesondere weil es in der ersten Stunde leicht geregnet hat.

Am Ziel wurde ich von begeisterten Schülern erwartet. Die Farbe meiner Maschine (rot) und meine Klingel kamen besonders gut an. Hoffentlich schlägt sich das auch in der Punktebewertung wider. Wir sind hier ja schließlich nicht zum Spaß da 😉

3. Elektro Fun Day 2017 in Buochs

Während meine bessere Hälfte in Luzern einkaufen war, habe ich ein paar Bilder und Videos beim 3. Elektro Fun Day 2017 in Buochs gemacht.

Bei der Speed-Challenge hat auch eine Zero SR teilgenommen. Für ein Pendlerfahrzeug ist das ein recht gutes Ergebnis!

Der nette Kerl im Bild ist übrigens Adrian von Büren, der das Event organisiert hat.

2. E-Mobilitätstag in Münsingen

Bereits zum zweiten Mal präsentiert Münsingen Elektromobilität zum Anfassen und zum Erleben. Experten beantworten Fragen rund um die Elektromobilität. Elektroautos und Pedelecs stehen für Probefahrten zur Verfügung.

Organisiert wird das Ganze vom BUND Baden-Württemberg und vom Electrify-BW e.V.

Ich werde natürlich vor Ort sein und eine kleine Ausfahrt ins Biosphärengebiet Schwäbische Alb machen!

www.energieeffizienzregion-alb.de

Das Wetter soll übrigens auch gut werden 🙂

Wetter in Münsingen am Mobilitätstag
Wetter in Münsingen am Mobilitätstag